• Suche
  • Druck-Center
  • Download Center
  • IR-Kontakt

Entwicklung im ersten Halbjahr

Der Bereich Beteiligungen/Sonstige umfasst die selbstständigen Business-Services des DB-Konzerns (zum Beispiel DB Zeitarbeit und DB JobService), die Governancefunktionen (zum Beispiel Konzernentwicklung sowie Finanzen und Treasury) und Business Services (zum Beispiel Shared Service Center Buchhaltung oder Personal) der Holdinggesellschaften DB AG und DB ML AG sowie weitere Operational Services (zum Beispiel DB Fahrzeug­instandhaltung und DB Systel), die für mehrere Geschäfts­felder des DB-Konzerns Leistungen erbringen. Darin ent­halten sind damit auch alle konzerninternen Dienstleister, die vorher dem ehemaligen Geschäftsfeld DB Dienstleistungen zugeordnet waren.

Der Rückgang des Gesamtumsatzes (–141 Mio. € be-ziehungsweise –6,4%) resultierte im Wesentlichen aus Effekten im Zusammenhang mit der Neuordnung von Projektmanagementaufgaben zwischen den Infrastrukturgesell­­schaften und der DB E&C. Dem gegenüber stehen geringere Personalaufwendungen aus dem damit verbundenen Übergang von Mitarbeitern.

Die Veränderung des bereinigten EBITDA (–30 Mio. € beziehungsweise +24,8% auf –151 Mio. €) und des bereinigten EBIT (–36 Mio. € beziehungsweise +14,7% auf –281 Mio. €) wurde im Wesentlichen durch Tarifsteigerungen und Pauschalwertberichtigungen bei der DB Fahrzeug­instandhaltung beeinflusst. 

zur GRI-Übersicht
nach oben