• Suche
  • Druck-Center
  • Download Center
  • IR-Kontakt

Ereignisse im ersten Halbjahr

DB Engineering & Consulting GmbH

Mit wirtschaftlicher Rückwirkung zum 1. Januar 2016 wurden die DB ProjektBau und die DB International zur DB Engineering&Consulting (DB E&C) zusammengeführt. Damit hat der DB-Konzern seine Kompetenzen für nationale Infrastrukturprojekte mit dem internationalen Ingenieurs- und Beratungs-Know-how vereint. 4.000 Mitarbeiter aus 66 Nationen sind auf allen Kontinenten für DB E&C im Einsatz. Das Angebotsportfolio reicht von Planung und Bauüber-wachung über Plan- und Abnahmeprüfungen und Leistungen im Bereich Umwelt, Geotechnik und Geodäsie bis zu Projektmanagement und Beratung. Zu den Referenzen der DB E&C gehören unter anderem die Verlegung des Fernbahnhofs Hamburg-Altona, Qualitäts- und Sicherheitspläne für die neue Metro in Kochi/Südindien, die Generalplanung für das ICE-Werk Köln-Nippes, Betriebsüber-wachung bei der Metro Mekka/Saudi-Arabien, Planung und Bauüberwachung beim Großprojekt VDE 8 sowie die Beratung für Instandhaltung und Hochgeschwindigkeitsverkehre in China.

Weiterführende Informationen

Start der ersten Güterverkehrsstrecke in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Zum Jahreswechsel 2015/2016 ist in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) die Güterverkehrsstrecke zwischen Shah, Habshan und dem Hafen von Ruwais offiziell in Betrieb genommen worden. Täglich transportieren Züge mit einer Länge von 2 km 22.000 t Schwefelgranulat. Der DB-Konzern und Etihad Rail, die Eisenbahngesellschaft der VAE, hatten im Juni 2013 ein Joint Venture für den Betrieb des Güterverkehrs auf der Strecke gegründet. Die DB E&C ist für die Instandhaltung der Infrastruktur und der Aus­rüstungstechnik zuständig.

Unterstützung bei Stadtbahn Canberra

Ende Januar 2016 hat die DB E&C zusammen mit weiteren Partnern den Auftrag für die erste Stadtbahn in Canberra/Australien erhalten. Die DB E&C erbringt Beratungsleistungen im Bereich Betrieb und Instandhaltung. Die 12 km lange Metro soll den schnell wachsenden Außenbezirk Gungahlin mit dem Zentrum der Hauptstadt verbinden. Bereits 2019 soll die Stadtbahn mit 13 oberirdischen Stationen den Betrieb aufnehmen.

zur GRI-Übersicht
nach oben