• Suche
  • Druck-Center
  • Download Center
  • IR-Kontakt

Ereignisse im ersten Halbjahr

Weiterentwicklung des Zugangs zum Bahnstromnetz

Nachdem DB Netze Energie im Jahr 2014 als erstes Eisenbahninfrastrukturunternehmen (EIU) in Europa die Bahnstromversorgung vollständig liberalisiert und damit für die EVU die Möglichkeit geschaffen hat, alternative Energielieferanten zu wählen, ist die Anzahl der Unternehmen, die auf einen alternativen Lieferanten zurückgreifen, weiter ange­­­stiegen. Die notwendige Weiterentwicklung der IT-Systeme ist auf einem guten Weg. Aufgrund vereinzelter Kundenbeschwerden, dass das mit dem Markt konsolidierte Zugangsmodell nicht schnell genug umgesetzt werde, kam es zu einem Missbrauchsverfahren bei der BNetzA, das durch einen Vergleich beigelegt wurde.

Klagen wegen Bahnstrompreissystem

DB Netze Energie wurde von mehreren EVU auf Schadenersatz wegen einer möglicherweise missbräuchlichen Bahnstrompreisgestaltung in den Jahren 2009 bis 2014 verklagt. Das Landgericht Frankfurt am Main hat Anfang Juni 2015 den ersten Klagen weitestgehend stattgegeben. Gegen die Urteile wurde Berufung eingelegt. Weitere Klagen sind am Landgericht anhängig. Diese Verfahren ruhen bis zur Entscheidung vor dem Oberlandesgericht.

zur GRI-Übersicht
nach oben