• Suche
  • Druck-Center
  • Download Center
  • IR-Kontakt

Ereignisse im ersten Halbjahr

VDE 8 im Plan

Die derzeitigen Großbaustellen des Verkehrsprojekts Deutsche Einheit (VDE) 8.1 sind:

  • Ausbaustrecke Nürnberg – Ebensfeld mit den Abschnitten Erlangen und Forchheim zum viergleisigen Ausbau.
  • Hallstadt – Ebensfeld, Einbindung der Neubaustrecke und viergleisiger Ausbau (in Vollsperrung Januar bis September 2016).
  • Neubaustrecke Ebensfeld – Erfurt, Einschaltung der Oberleitung Ende August, Vorbereitung Beginn Probefahrten, Komplettierung Bahnstromleitung.
  • Knoten Halle, Baustelle auf rund 12 km Länge, kompletter Umbau, außerdem neue Zugbildungsanlage.
  • Knoten Leipzig, zweite Ausbaustufe begonnen.
  • Ausbau von Zulaufstrecken, zum Beispiel Erfurt – Eisenach, mit Ziel Inbetriebnahme des Gesamtprojekts VDE 8 Ende 2017.

Eine der größten LuFV-Tunnelbaumaßnahmen gestartet

Am 15. Januar 2016 fiel der Startschuss für den Bau des neuen, 909 m langen Pforzheimer Tunnels. Die Investitio­nen betragen rund 88 Mio. €. Die Arbeiten dauern mit dem eigentlichen Tunnelvortrieb, dem Innenausbau und der technischen Ausstattung bis voraussichtlich September 2018. Die Erneuerung des Pforzheimer Tunnels ist eine der größten Tunnelbaumaßnahmen im Rahmen des Infrastrukturmodernisierungsprogramms des DB-Konzerns.

Unfall bei Bad Aibling

Am 9. Februar 2016 ist es auf der Strecke zwischen Bad Aibling und Kolbermoor in Bayern zu einem schweren Zugunglück mit mehreren Toten und zahlreichen Verletzten gekommen. Der DB-Konzern arbeitet eng mit den ermittelnden Behörden bei der Aufklärung und Aufarbeitung des Unfalls zusammen.

Totalsperrung Hannover – Kassel

Vom 23. April bis 8. Mai 2016 haben wir auf der Schnellfahrstrecke zwischen Hannover und Kassel rund 130.000 t Schotter erneuert. Die Arbeiten waren auf verschiedene Abschnitte mit einer Gesamtlänge von über 30 km verteilt. Aufgrund der hohen Beanspruchung der Strecke war die Schottererneuerung kurzfristig erforderlich, um Geschwindigkeitseinschränkungen zu vermeiden.

Wir haben die Auswirkungen für unsere Kunden so gering wie möglich gehalten. Im Fernverkehr wurden während der Sperrung über 90% der planmäßigen Kapazitäten angeboten. Der Messehalt in Hannover wurde weiter bedient, dazu kamen vier zusätzliche ICE Sprinter pro Tag.

Aus- und Neubaustrecke Karlsruhe – Basel

Beim Großprojekt Karlsruhe – Basel sind große Teile der Strecke wie Rastatt-Süd – Offenburg und im Abschnitt Katzenbergtunnel bereits in Betrieb. Ende Mai 2016 startete die erste Vortriebsmaschine am Rastatter Tunnel, ein weiterer Meilenstein in dem Projekt. Die zweite Maschine wird das 4.270 m lange Bauwerk voraussichtlich ab September 2016 auffahren. Gebaut wird zudem zwischen dem Katzenbergtunnel und der schweizerischen Grenze. Im Januar 2016 wurden die Weichen gestellt, um die Planung im Bereich zwischen Offenburg und Riegel sowie Hügelheim und Auggen beginnen zu können. Ebenfalls im Januar 2016 hat der Bundestag einen Beschluss über die Finanzierung der Kern­­forderungen (Tunnel Offenburg und Gütertrasse entlang der Autobahn A5) des Projektbeirats gefasst, die zu Mehrkosten führen.

zur GRI-Übersicht
nach oben