• Suche
  • Druck-Center
  • Download Center
  • IR-Kontakt

Entwicklung der Rentenmärkte

Die Rentenmärkte setzten ihren seit Mitte 2015 erneut einsetzenden Trend fallender Renditen weiter fort. Die Verzinsung zehnjähriger Bundesanleihen lag zu Jahresbeginn 2016 noch bei 0,60% und fiel im weiteren Verlauf des ersten Halbjahres 2016 zunächst auf 0,04%. Grund hierfür war die anhaltend lockere Geldpolitik der EZB, die unter anderem ihr Anleihekaufprogramm auf Unternehmen ausweitete. Im Nachgang zur Brexit-Entscheidung sackte die Rendite der Bundesanleihen um weitere 25 Basispunkte (BP) ab und fiel auf ein historisch niedriges Niveau von –0,17%. Ursächlich hierfür war die Risikoaversion der Investoren, die vor dem Hintergrund der Unsicherheit der weiteren Entwicklung der Europäischen Union deutsche Staatspapiere als sichere Anlage nutzten.

zur GRI-Übersicht
nach oben