• Suche
  • Druck-Center
  • Download Center
  • IR-Kontakt

Beschäftigungsbedingungen

Die mit der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) und der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) vereinbarte Erhöhung der Tabellenentgelte um 1,6% zum 1. Mai 2016 wurde umgesetzt.

Eine strukturelle Weiterentwicklung des Entgeltsystems der funktionsgruppenspezifischen Tarifverträge (FGr-TVe) wurde zum 1. Januar 2016 eingeführt. Der Arbeitnehmer kann bei der Auszahlung des Jahrestabellenentgelts zwischen drei Auszahlungsmodellen wählen.

Des Weiteren wurde die Umgestaltung der Stufensys­tematik zu Entgeltspannen mit Garantiestufen in den FGr-TVe zum 1. Januar 2016 umgesetzt.

Darüber hinaus wurden die bestehenden Entgeltgruppen um einen zusätzlichen, je nach Funktionsgruppe differenzierten Leistungsbereich ergänzt. Der Leistungs­bereich eröffnet die Möglichkeit, zum Beispiel auch bei Arbeitnehmern, die bereits die höchste tarifliche Garantiestufe ihrer Entgeltgruppe erreicht haben, dauerhaft herausragende Leistung, besonderes Wissen und Können oder deutliche Anforderungsunterschiede anzuerkennen. 

zur GRI-Übersicht
nach oben