• Suche
  • Druck-Center
  • Download Center
  • IR-Kontakt

Lärmreduktion

Um die Anwohner von Bahnstrecken spürbar zu entlasten, wollen wir den Schienenverkehrslärm – ausgehend vom Jahr 2000 – bis 2020 halbieren.

Umrüstung auf Flüsterbremsen beschleunigt

Wir haben die Aktivitäten zum Lärmschutz weiter verstärkt und 2016 die Umrüstung unserer Güterwagen auf leise Brems­­sohlen deutlich beschleunigt. Bis Ende des Jahres werden 32.000 Wagen, das sind rund 50% der aktiven Flotte von DB Cargo in Deutschland, mit Flüsterbremsen ausgestattet sein. Die Flüsterbremsen bewirken eine deutliche Reduzierung des Schienenlärms. Die Umrüstung der Güterwagen wird vom Bund gefördert.

Teststrecken für neue Lärmschutztechniken

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) startet in Kooperation mit dem DB-Konzern die »Initiative Lärmschutz-Erprobung neu und anwendungs­orientiert« (I-LENA). In der von April 2016 bis Ende 2020 laufenden Initiative erhalten Entwickler und Hersteller von Lärmschutztechniken erstmalig die Möglichkeit, ihre Innovationen auf DB-Strecken im Praxiseinsatz zu erproben. Für diese Erprobung stellt das BMVI derzeit rund 5 Mio. € bereit. Der Fokus von I-LENA liegt auf lärmmindernden Maß­­nahmen an der Infrastruktur. Auf geeigneten Test­­st­recken können Ideen, Prototypen und Produkte im Real­betrieb umgesetzt, getestet und weiterentwickelt werden. 

zur GRI-Übersicht
nach oben